Die Vereinssportseiten für Duisburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (Darmstadt Diamonds)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Darmstadt
 
Diamonds holen wichtigen Sieg gegen Saarland

Die Darmstadt Diamonds haben in der German Football League am Sonntag einen wichtigen Sieg errungen. Mit 19:7 (6:7, 0:0, 0:0, 13:0) konnten die Saarland Hurricanes bezwungen werden. Nach diesem Erfolg stehen die Darmstädter nun erstmals auf Platz 4 und haben die rote Laterne an die Gäste aus dem Saarland weitergegeben.
Die Ausgangssituation war klar: Die Diamonds mussten mit mehr als 8 Punkten gewinnen, um nicht nur mit den Saarländern in der Tabelle gleichzuziehen, sondern um im direkten Vergleich die Nase vorn zu haben. Dementsprechend motiviert begannen die gastgebenden Südhessen die Partie. Im zweiten Ballbesitz konnte Diamonds-Spielmacher Johannes Mannsee seinen Passempfänger Danny Sieber mit einem 55 Meter weiten Touchdown-Zuspiel zur 6:0 Führung in Szene setzen.
Die Gäste setzten im Gegenzug auf ihren Nationalspieler Waldemar Weitzel als Ballträger und auf Quarterback Mike Pullin. Letzterer bediente mit einem sehenswerten Double-Reverse-Spielzug Murat Senem, der so bis kurz vor die Darmstädter Endzone kam. Die letzten Meter überbrückte dann Mike Pullin mit einem kurzen Touchdown-Lauf zur 7:6 Führung für die Gäste.
Noch vor der Halbzeitpause wollten die Saarländer nachlegen, doch Diamonds-Verteidiger Alexander Ortlieb fing einen Pass von Pullin ab und machte ihnen so einen Strich durch die Rechnung. Aus einer Darmstädter Führung wurde indes nichts, denn den Gastgebern passierte das gleich Missgeschick: Markus Schmitt fing einen Darmstädter Pass ab und sicherte so die Halbzeitführung für sein Team.
Nach einem recht ereignislosen dritten Spielviertel hatte es der Schlussabschnitt in sich: Die Darmstädter Defensiv-Abteilung hatte die Gäste nun endgültig unter Kontrolle und erlaubte ihnen nurnoch 3 Meter Raumgewinn. Auch der Offensive der Gastgeber spielte nun überzeugend auf. Die erste Angriffsserie im vierten Viertel begann an der eigenen 10-Meter-Linie. Mannsee verteilte einige Pässe auf Marc Fauquembergue, Pascal Heck und Florian Bambuch und brachte sei Team so bis kurz vor die Endzone. Die letzten Meter überbrückte Keeon Johnson mit einem 10-Meter-Lauf zur 12:7 Führung. Doch das war noch nicht genug für den gewünschten 9-Punkte-Sieg.
Nachdem die Hurricanes-Offensive schnell gestoppt wurde, kamen die Diamonds wieder in Ballbesitz. Wieder tief in der eigenen Hälfte startend, eroberte man durch Läufe von Johnson und Mannsee Meter um Meter. Nach einem wichtigen Pass auf Markus Rosskopf und einem spektakulären Lauf von Marc Fauquembergue fand man sich gut 1 Minute vor Schluss in aussichtsreicher Position wieder. Von dort fand Mannsee in der Endzone Florian Bambuch, der mit seinem 27-Meter-Touchdown die Entscheidung brachte — pikanterweise spielte Bambuch vor 2 Jahren noch im Trikot der Hurricanes. Maik Röhms Extrapunkt brachte den späteren Endstand von 19:7.
In den 49 Sekunden Restspielzeit konnten die Gäste keine Punkte mehr erzielen.
Die erfolgreichsten Defensiv-Spieler bei den Diamonds waren Christoph Hohenester und Simon Daum mit jeweils 6 Tackles. In der Offensive erlief Keeon Johnson 96 Meter, Danny Sieber fing 3 Pässe für 88 Meter und Johannes Mannsee erwarf 205 Meter Raumgewinn für 2 Touchdowns.
Nun haben die Darmstädter sechs Wochen Spielpause. Die nächste Begegnung findet am 28. Juli statt. Dann erwartet man die Weinheim Longhorns im heimischen Bürgerpark.
--
PUNKTE:
1. Viertel:
06:00 - Sieber, 55-Meter-Pass Mannsee
06:07 - Pullin, 1-Meter-Lauf (PAT Causevic)
2. Viertel:
keine Punkte
3. Viertel:
keine Punkte
4. Viertel:
12:07 - Johnson, 10-Meter-Lauf
19:07 - Bambuch, 27-Meter-Pass Mannsee (PAT Link)
--
Zuschauer: 508


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 30087 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 18.06.2007, 10:34 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1010815 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 30.07. (Darmstadt Diamonds)
Diamonds unterliegen im Lokalderby
- 28.07. (Darmstadt Diamonds)
"Fan-Day" der Darmstadt Diamonds beim Lokalderby gegen Weinheim
- 14.06. (Darmstadt Diamonds)
Diamonds empfangen Hurricanes
- 04.06. (Darmstadt Diamonds)
Diamonds unterliegen starken Scorpions
- 05.06. (Darmstadt Diamonds)
Diamonds Spitzenreiter nach Arbeitssieg gegen München
- 29.05. (Darmstadt Diamonds)
Überraschungssieg der Diamonds gegen Stuttgart
- 15.05. (Darmstadt Diamonds)
41:0 Kantersieg der Diamonds gegen die Hurricanes
- 19.03. (Darmstadt Diamonds)
Der Trainerstab der Diamonds wächst
  Gewinnspiel
Was machen Volleyballspieler, wenn Sie mit gestreckten Armen hochspringen, um den Angriffsschlag ihres Gegners abzuwehren?
Einen Block
Eine Wand
Eine Falle
Eine Finte
  Das Aktuelle Zitat
Leo Beenhakker
Ich bin jetzt seit 34 Jahren Trainer, da habe ich gelernt, dass 2 und 2 niemals 4 ist.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016