Die Vereinssportseiten für Duisburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (Fellbach Warriors)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Stuttgart
 
Die Flagbats in Freiburg – was für ein Team!!!

Im ersten Spiel traf man auf die Twisters aus Holzgerlingen, doch die Nervosität der Bats war im ersten Angriff deutlich zu spüren und nach zwei incomplete passes konnte man kein first down mehr erreichen und beendete mit einem Punt. Die ebenso hochmotivierte Defense stürmte das Feld und verhinderte ebenfalls ein first down. Ein Run gestartet bei 15Y von Quarterback Yannick Heck brachte ein first down, doch leider wurde der zweite Run aufgrund eines illegal Run mit einer 5Y Strafe geahndet und die Verunsicherung führte nach einem Run und einem weiteren incomplete pass nicht zum Erfolg. Die Defense machte ihren Job mit einem Sack wieder sehr gut und so konnte die Offense an der 40Y starten. Zwei schöne Pässe auf Mario Werthwein, führten zu einem neuen First Down bei 67Y, doch leider wurde der nächste erfolgreiche Pass wegen Holding wiederum mit einer Strafe belegt und in der Folge führten zwei incomplete passes zum Abschluss mit einem punt. Die Offense feuerte geschlossen ihre Defense an, die im nächsten Angriff der Holzgerlinger lediglich einen Raumgewinn von 5Y zuließen und kurz vor Ende der ersten Hälfte wollten es die Flagbats noch einmal wissen und wollten Punkte holen. Leider setzte zu Beginn des zweiten Versuches Regen ein, der sich schnell zum Wolkenbruch steigerte, mit einem dritten Versuch und incomplete pass flüchteten die Mannschaften in die Halbzeit.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit regnete es immer noch, was das Spiel auf beiden Seiten natürlich erschwerte. Der nasse Ball und der nasse Rasen führten auf beiden Seiten zu Fumbles, incomplete passes, weil den Spielern der Ball beim Fangen einfach durch die Hände rutschte. Quarterback Yannick machte genau das Richtige und versuchte seinerseits durch Runs sein Team nach vorne zu bringen. Im zweiten Angriff der Twisters bei 33Y passierte dann leider das Missgeschick, dass zwei Flagbats auf dem nassen Boden wegrutschten, als sie den zum Run gestarteten Holzgerlinger die Flags ziehen wollten und so erzielte dieser einen Touchdown für Holzgerlingen. Den Extrapunkt konnten die Twisters allerdings nicht erzielen. Es stand also 6:0.
Der Frust und vielleicht auch ein bisschen die Verbissenheit jetzt unbedingt ausgleichen zu wollen verhinderten im folgenden Angriff den Erfolg für die Flagbats, wobei die Offense nun die Defense geschlossen anfeuerte, um eine schnelle, weitere Chance für den Ausgleich zu erhalten. Die Defense kämpfte die Twisters nach einem zweiten first down bei 31Y durch schnelles Ziehen und ein Sack zurück, so dass die Holzgerlinger von 29Y aus punteten. Ein weiterer Run von Yannick brachte fast ein neues first down, doch im folgenden zweiten Versuch war die Spielzeit zu Ende und so mussten sich unsere Flagbats mit 6:0 geschlagen geben.
Im zweiten Spiel traten die Flagbats gegen die Freiburg Sacristans an, die zunächst einmal mit einer „massiven“ Line, sowohl in der Defense als auch in der Offense nachhaltigen Eindruck bei unseren Bats machten. Gleich im ersten Angriff des Spiels durch die Freiburger erzielten sie ein first down, erhielten zwar in der Folge eine Strafe wegen illegalen Blocks, blockten allerdings den folgenden Run, der bei 22Y startete so geschickt mit ihrer „Masse“ gegen die Bats ab, dass diese keine Chance hatten, den ersten Touchdown zu verhindern. Der nachfolgende erzielte Punkt wurde wegen der zuvor ausgesprochenen Strafe nicht gewertet.
Die Defense Line der Sacristans machte sofort Druck und so konnten die Bats nach einem incomplete pass, einem Fb und einem missglückten Run keinen Raumgewinn erzielen und beendeten ihren ersten Angriff mit einem punt. Die Defense wirkte ein wenig verunsichert, wollte aber ihren „Fehler“ vom ersten Angriff wieder wettmachen. Und der Druck der Defense zahlte sich aus. Zwar konnte die Offense der Freiburger zunächst 4Y gut machen, verschaffte sich aber wiederum nur durch einen illegal Block Luft, der zur Strafe führte, so dass die Sacristans letztlich 11Y zurückgedrängt wurden und ihrerseits nun punteten.
Doch leider fand die Offense kein Mittel gegen die Line der Sacristans. Sie starteten zwar super mit einem Run von Mario Werthwein über 18Y und einem first down dann 60Y ab, gewannen 5
weitere yards durch eine Strafe gegen die Freiburger, aber den folgenden zwei Blitzern und Sacks der Sacristans konnten sie nichts entgegensetzen und mussten deshalb diesen Angriff mit einem punt von 51Y aus beenden. Die Freiburger starteten bei 20Y, kassierten sofort wieder eine Strafe (halbe goalline) wegen illegalen Blocks und unsere Offense sah an der Außenlinie schon ihre Chance im nächsten Angriff. Doch im dritten Versuch schirmten die Freiburger den Run wiederum geschickt ab, so dass die Bats keine Chance hatten, die Flags zu ziehen und die Freiburger liefen zum zweiten Touchdown. Den Extrapunkt konnten sie allerdings nicht erzielen und so stand es 12:0, was gleichzeitig auch den Halbzeitstand bedeutete.
Unsere Jungs in der Offense wollten es nun unbedingt wissen und starteten nach einem schönen Pass von Yannick auf Mario über 14Y gleich mit einem first down in die zweite Halbzeit. Doch die Freiburger konterten gleich wieder mit einem Sack und leider schaffte Yannick mit seinem Run keinen first down mehr und so wurde wiederum gepuntet. Die Defense wurde angefeuert von der Offense und versuchten alles, wurden aber immer wieder geschickt abgeblockt und so gelang Freiburg gleich im zweiten Versuch nach einem Run über 22Y ein first down und der folgende Run konnte erst bei 85Y gestoppt werden. Die Defense wehrte sich zwar vehement, konnte jedoch ein nächstes first down 1Y vor der endzone nicht verhindern. Der erste Versuch zum touchdown konnte zwar noch erfolgreich gestoppt werden, doch der zweite Versuch führte dann zum dritten touchdown. Die Freiburger versuchten dann zwei Punkte zu erzielen, doch das schafften sie nicht und somit stand es 18:0.
Unglücklicherweise hatte sich Quarterback Yannick Heck am Finger verletzt und da Max als zweiter Quarterback leider nicht dabei war, wurde Kim Kahle kurzfristig als Quarterback eingesetzt und die Mannschaft umgestellt. Das Team war betroffen, weil Yannick nicht mehr eingesetzt werden konnte, sie wollten nun aber vor allem für Yannick punkten.
Mit einem Run von Ronny Singer starteten die Flagbats und gewannen 8Y, die allerdings in der Folge (das kannten wir nun ja schon) durch einen Blitz der Freiburger sofort wieder zunichte gemacht wurden und so starteten die Bats ihren dritten Versuch bei 41Y. Der Ball kam zu Simon Winter, der durchstartete und offensichtlich hatten die Freiburger mit ihm gar nicht gerechnet. Drei Freiburger Spieler starteten, um ihn zu stoppen, griffen aber ins Leere. Ein Pfiff von den Rängen, den Simon leider als Schiedsrichterpfiff verstand, stoppte seinen Run und bis die Schreie von Trainer und Mannschaft: „Go, goÖ.!“ bei Simon ankamen, waren leider auch die Freiburger angekommen und die Flags wurden gezogen. First Down bei 91Y und ein weiterer Run von Ronny führte zum zweiten Versuch 2Y vor der Endzone. Und Simon, der den Touchdown zuvor hätte schon erlaufen können, lief so zum ersten Touchdown für die Flagbats.
Was für ein Gebrüll an der Seitenlinie! Man hätte meinen können, dass die Flags gerade die Siegpunkte geschafft hätten, aber vom Feld hörte man nur: „Für dich Yannick!“ und ein breites „YESSSSS!“ Leider konnte man die two points nicht verwandeln und somit stand es 18:6. Im folgenden letzten Angriff der Freiburger konnte man zwar zunächst ein first down nicht verhindern, aber im Anschluß wurden schnell die Flags gezogen und ein weiterer Sack erreicht, der abschließende punt der Freiburger wurde nicht mehr ausgeführt, da das Spiel zu Ende war. Ja, die Flagbats haben leider beide Spiele verloren, aber die Mannschaftseinstellung und die Spielleistung, die das Team in Freiburg gezeigt hat, hat nicht nur uns Eltern und Trainer beeindruckt und wirklich Spaß gemacht beim Zuschauen. Nein, auch das Schiedsrichterteam zeigte sich schwer beeindruckt, weil man diese Leistung von den Fellbachern nicht erwartet hatte. Und ein Freiburger Spieler zollte dem Team nach dem Spiel Respekt, indem er sagte: „Hey, ihr habt richtig gut gespielt. Es war schÖ.anstrengend für uns!“ Die Jungs und Mädels sind in dem Jahr bzw. halben Jahr unter Jens Kahle und Robby Hoffmann zu einem tollen Team zusammengewachsen und wir alle haben es euch schon nach dem Spieltag in Freiburg gesagt: „Wir freuen uns alle auf eure nächsten Spiele, damit wir wieder ein so tolles Team wie die „Flagbats“ sehen können! Wir sind echt stolz auf euch, macht weiter so!“


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 19560 mal abgerufen!
Autor: phze
Artikel vom 14.07.2009, 14:40 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1022705 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 09.08. (Fellbach Warriors)
Warriors sichern sich den 2. Platz der Verbandsliga
- 25.07. (Fellbach Warriors)
PERFECT SEASON!
- 10.07. (Fellbach Warriors)
Juniors behalten weiße Weste!
- 03.07. (Fellbach Warriors)
Jugend übernimmt Tabellenführung!
- 30.05. (Fellbach Warriors)
Fellbach Warriors gewinnen ihr erstes Heimspiel mit 53:0!
- 17.05. (Fellbach Warriors)
Fellbach Warriors gewinnen in Bad Mergentheim!
- 17.05. (Fellbach Warriors)
Hart umkämpfter Sieg zum Saisonauftakt in Heilbronn!
- 24.03. (Fellbach Warriors)
BaWü Indoor FlagBowl 2010
  Gewinnspiel
Mit welchem Verein wurde Lothar Matthäus Italienischer Meister?
AC Mailand
Juventus Turin
SSC Neapel
Inter Mailand
  Das Aktuelle Zitat
"Toni" Schumacher (nach seinem Foul an Patrick Battiston, WM '82)
Dann zahl' ich ihm seine Jacketkronen.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016