Die Vereinssportseiten für Duisburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Tischtennis: (Deutscher Tischtennis-Bund e.V.)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Frankfurt
 
Erfolgreicher Frühsport: DTTB-Herren holen gegen Kroatien dritten Sieg

Gegen die Kroaten, die gestern Hongkong besiegen konnten, gab es zu Beginn des neuen WM-Arbeitstages der deutschen Herren einen glatten 3:0-Sieg. Ein konzentrierter Dimitrij Ovtcharov brachte sein Team im ersten Einzel auf die Siegerstraße, schlug den EM-Finalisten von 2012, Tan Ruiwu. Vor dem über den Gruppensieg entscheidenden Spiel um 12.30 Uhr deutscher Zeit gegen Hongkong überlegt Timo Boll, ob er eine alte Tradition wieder aufleben lassen soll.

Tokio. Timo Boll ist nicht der Typ für Nickerchen. Nicht mehr. Das hat einen triftigen Grund. "Als ich zuletzt einen Mittagsschlaf gemacht habe, ging das voll in die Hose", sagte er nach dem Frühsport gegen die Kroaten, als sein Team am Morgen des dritten WM-Tages in der Yoyogi Arena von Tokio den dritten 3:0-Sieg im dritten Vorrundenspiel eingefahren hatte. "Vor dem Olympia-Viertelfinale gegen Jan-Ove Waldner 2004 habe ich einen Mittagsschlaf gemacht. Danach habe ich mir das sofort abgewöhnt." In Athen unterlag Boll dem damals 38-jährigen schwedischen Ex-Weltmeister mit 1:4. Das vorletzte Gruppenspiel einer WM ist zwar anders als vor zehn Jahren kein großer Schritt Richtung Olympiamedaille, einen Ausrutscher beim abendlichen Spitzenspiel gegen Hongkong, das gegen Singapur seine zweite Niederlage kassierte, will sich Europameister Deutschland trotzdem nicht erlauben. Schließlich soll es in Gruppe B mit Vorliebe ungeschlagen, mit großem Selbstvertrauen und setzungsgemäß Platz eins werden und damit die beste Ausgangsposition für den Weg Richtung WM-Endspiel: Direkteinzug ins Viertelfinale und Setzung auf der gegenüberliegenden Seite des Auslosungstableaus von Titelverteidiger China.

Den nächsten wichtigen Schritt auf diesem Weg absolvierte die Mannschaft von Bundestrainer Jörg Roßkopf bei ihrem morgendlichen Programm am Mittwoch. Kroatien hatten die DTTB-Herren vorab schon auf der Rechnung um die vorderen Plätze, bekamen durch deren 3:1-Sieg über den Siebten der WM-Setzliste, Hongkong, am Vortag noch etwas Extra-Respekt. "Wir waren schon gewarnt", so Timo Boll.

Ovtcharov gegen Tan: "Mein sicherlich mit Abstand bisher bestes Spiel"

Entsprechend konzentriert ging Dimitrij Ovtcharov im Auftaktmatch an die Arbeit. Gegen Tan Ruiwu wurde es "mein sicherlich mit Abstand bisher bestes Spiel", kommentierte Europas Nummer eins. Mit 3:0 hielt Ovtcharov den EM-Finalisten von 2012 in Schach, spielte gute Serien und erfolgreiche Rallyes gegen den einen Meter 64 kleinen gebürtigen Chinesen mit den Turbo-Beinen. Eine weitere gute Nachricht: Der Weltranglistenvierte, Ovtcharov, hat sogar weiterhin Luft nach oben bei seiner Leistung in Japan: "Ich habe noch nicht ganz frei aufgespielt und war nicht in allen Ballwechseln voll konzentriert."

Im Anschluss behielt Timo Boll die Oberhand gegen Kroatiens Besten in der Weltrangliste, Andrej Gacina, in vier Durchgängen. Geglückte Revanche also für seine bisher einzige Niederlage gegen den Grenzauer TTBL-Spieler, die er im Dezember in der Bundesliga kassiert hatte. "Taktisch war ich heute sehr gut", befand Boll. "Im zweiten Satz war er einfach überragend, das muss man respektieren. Insgesamt habe ich seine Waffen aber ganz gut aus dem Spiel genommen."

Franziska: nervöser Auftakt, runde Fortsetzung

Den Schlusspunkt setzte erneut Fuldas Patrick Franziska. Gegen die Nummer 129 der Welt, Tomislav Kolarek, wurde er seiner Favoritenrolle auch bei seinem zweiten Auftritt - sowohl in Tokio als auch bei einer Team-WM an sich - gerecht. Seinen Kontrahenten hatte Franziska am Vorabend intensiv per Video studiert, dessen überraschenden 3:2-Sieg über Hongkongs 92 Plätze besser eingestuften Wong Chun Ting vom Dienstag analysiert.

Bei "Franz'" Drei-Satz-Sieg war nur der erste Durchgang knapp. "Da war ich ein bisschen nervös. Warum, weiß ich nicht", wunderte sich der zweifache Mannschafts-Europameister etwas, denn: "Bei 2:0 bin ich normalerweise eigentlich locker. Ab dem zweiten Satz lief's aber rund."

Timo Boll kam das glatte Mannschaftsergebnis entgegen. "So konnten wir Energie sparen an einem Tag mit zwei Spielen", sagte er. Es sei eine Herausforderung, ein Spiel sehr früh um 10, das andere um halb acht abends absolvieren zu müssen. "Das mit dem Mittagsschlaf werde ich mir daher noch überlegen."

Die DTTB-Damen konnten am Mittwoch nahezu ausschlafen. Für sie geht es um 9.30 Uhr deutscher Zeit, was in Japan komfortable 16.30 Uhr sind, gegen Gruppenkopf Hongkong. Den Herren wird die gleiche Aufgabe um 12.30 Uhr (19.30 Uhr in Japan) gestellt.

Championships Division, Herren, Gruppe B, 3./4. Gruppenspiel

Deutschland - Kroatien 3:0 Dimitrij Ovtcharov - Tan Ruiwu 3:0 (12,8,5) Timo Boll - Andrej Gacina 3:1 (4,-5,8,5) Patrick Franziska - Tomislav Kolarek 3:0 (10,6,7)

Singapur - Kroatien 3:1 Ukraine - Dänemark 3:0

12.30 Uhr (19.30): Deutschland - Hongkong, Kroatien - Ukraine, Singapur – Dänemark

Damen, Gruppe D, 4. Gruppenspiel 9.30 Uhr (16.30): Deutschland - Hongkong, Kroatien - Ukraine, Tschechien - Serbien

Donnerstag, 1. Mai 5. und letztes Gruppenspiel 3.00 Uhr (10.00): DTTB-Damen – Serbien 6.00 Uhr (13.00): DTTB-Herren – Ukraine

Freitag, 2. Mai Alle Achtelfinals/1 Viertelfinale Herren

Samstag, 3. Mai Viertelfinals

Sonntag, 4. Mai Halbfinals

Montag, 5. Mai 9.30 Uhr (16.30): Finale Herren-Mannschaft 12.30 Uhr (19.30): Finale Damen-Mannschaft

Das deutsche Aufgebot in der Übersicht

Herren Dimitrij Ovtcharov (Verein: Fakel Orenburg, Weltrangliste: 4, Länderspiele: 69) Timo Boll (Verein: Borussia Düsseldorf, Weltrangliste: 9, Länderspiele: 123) Patrick Franziska (Verein: TTC Fulda-Maberzell, Weltrangliste: 37, Länderspiele: 14) Steffen Mengel (Verein: TTC Frickenhausen, Weltrangliste: 49, Länderspiele: 8)

Damen Wu Jiaduo (Verein: Metz TT, Weltrangliste: 32, Länderspiele: 79) Petrissa Solja (Verein: Linz AG Froschberg, Weltrangliste: 40, Länderspiele: 7) Irene Ivancan (Verein: ttc berlin eastside, Weltrangliste: 46, Länderspiele: 17) Kristin Silbereisen (Verein: ttc berlin eastside, Weltrangliste: 51, Länderspiele: 74) Sabine Winter (Verein: SV DJK Kolbermoor, Weltrangliste: 79, Länderspiele: 19)

Trainer-Team Dirk Schimmelpfennig (Sportdirektor), Jörg Roßkopf (Herren-Bundestrainer), Zhu Xiaoyong (Assistent des Herren-Bundestrainers), Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)

Betreuer Dr. Rainer Eckhardt (Mannschaftsarzt, Ulm), Birgit Schmidt (Physiotherapeutin, Olympiastützpunkt Hessen in Frankfurt/Main), Maria Först (Physiotherapeutin, Düsseldorf), Carsten Schiel (Sportpsychologe, Kasel)

Vertreter des DTTB-Präsidiums vor Ort Thomas Weikert (DTTB-Präsident / Stellvertretender ITTF-Präsident) Heike Ahlert (DTTB-Vizepräsidentin Leistungssport / ETTU-Vizepräsidentin) Michael Geiger (DTTB-Vizepräsident Finanzen / ITTF-Schiedsrichter-Evaluierer)

Weitere Deutsche in internationalen Funktionen Eberhard Schöler (ITTF President Advisory Council, Präsident Swaythling Club International) Diane Schöler (SCI-Ehrenpräsidentin) Dr. Torsten Küneth (Beisitzer Equipment Committee) Corinna Haugwitz, Heike Mucha (WM-Schiedsrichterinnen)


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 24874 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 30.04.2014, 11:29 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 998535 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 29.10. (Deutscher Tischtennis-Bund e.V.)
Timo Boll bei seinem Heimspiel Dritter / Sieger Zhang Jike erhält kein Preisgeld
- 29.10. (Deutscher Tischtennis-Bund e.V.)
Positive Bilanz des LIEBHERR Men’s World Cup: Sportlich, atmosphärisch und organisatorisch
- 29.10. (Deutscher Tischtennis-Bund e.V.)
Boll fordert im Halbfinale den Weltmeister und Olympiasieger
- 22.08. (Deutscher Tischtennis-Bund e.V.)
Maßgeschneiderter 3:0-Erfolg: Deutschland nach Abwehr von Matchbällen im Achtelfinale
- 21.08. (Deutscher Tischtennis-Bund e.V.)
DTTB-Team besiegt zum Auftakt Afrika / Zwei Goldmedaillen für China
- 06.05. (Deutscher Tischtennis-Bund e.V.)
Erschüttert, aber nicht gefallen: China wird erneut Weltmeister
- 06.05. (Deutscher Tischtennis-Bund e.V.)
Big in Japan
- 06.05. (Deutscher Tischtennis-Bund e.V.)
Boll über WM-Finale gegen China: „Morgen muss der Tag sein, an dem wir sie uns schnappen“
  Gewinnspiel
Wie viele Spieler hat eine Mannschaft samt Torwart auf dem Eis?
4
5
6
7
  Das Aktuelle Zitat
Ludwig "Wiggerl" Kögl
I spui mei Spui.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016