Die Vereinssportseiten für Duisburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Kickboxen: (Kun-Tai-Ko Martial Arts)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle München
 
Kickbox Aerobic - Ein wahres Ganzkörpertraining

Im Gegensatz zu Karate und Kickboxen ist Kickbox-Aerobic kein Leistungssport. Im Vordergrund steht hier eindeutig der Fun- und Fitnessfaktor", so Daniel Gärtner, staatlich geprüfter Sportlehrer und Dozent für Gerätturnen, Fitnessport und Trendsport an der TU München. "Kickbox Aerobic ist genau der richtige Sport für alle, die sich auspowern wollen, die Figur verbessern möchten und rundherum fit werden wollen." Die Namensgebung für diese Sportart ist oft unterschiedlich. Wer nach Kickbox-Aerobic-Kursen sucht, der wird in Fitnessstudios, großen Sportvereinen und staatlichen Sporteinrichtungen fündig.
Fast immer verbirgt sich hinter Kickbox-Aerobic, Tae Bo, Thairobics, Karate-Aerobic und Kampfsport-Workout der gleiche Trainingsinhalt.
Wer seine sportlichen Leistungen gerne mit anderen vergleicht, der ist bei Kickbox Aerobic richtig, denn seit 2002 kann man diesen Sport auch als Wettkampf betreiben.
Wie alles begann Das liegt in der Geschichte des relativ jungen Sports begründet. Der "Urvater" Billy Blanks sicherte sich im Jahre 1996 die weltweit geschützte Trademarke "Tae Bo". Der Name setzt sich zusammen aus "tae", was soviel heißt wie "mit dem Fuß" und "bo" für Boxen. Billy Blanks wurde insgesamt sieben Mal Weltmeister im Semikontakt Kickboxen und Taek Won Do bei der Wako (World Association of Kickboxing Organization). Er öffnete eine Reihe von Fitness- und Tanzstudios und bot ein Trainingsprogramm an, wie es noch nicht da gewesen war: Blanks kombinierte Kampfsportelemente mit Tanzschritten zu hämmernder Musik. Bald war der große Erfolg des Tae Bo nicht mehr aufzuhalten.
Die Rechte am Namen "Kickbox Aerobic besitzt die Wako unter der Leitung von Landestrainer Daniel Gärtner aus dem bayrischen Rosenheim (bei München). Genau wie Billy Blanks begann der heutige 25-Jährige schon früh mit dem Kampfsport. Sowohl im Jahre 1999 als auch 2001 wurde er Juniorenweltmeister im Kickboxen (Semikontakt). 2000 war er Kickbox Worldcup Sieger (Wako) und im Jahr 2003 siegte er bei den Washington Open und wurde Grand Champion. Außerdem ist er Kickbox-Presenter für die LiFE-Akademie und wurde bei Kickbox Aerobic-Meisterschaften 2003 Erster und 2004 Deutscher Meister im Team und Vize-Europameister im Solowettbewerb.
Positive Effekte auf die Gesundheit "Kickbox Aerobic ist eine Mischung aus Tae Kwon Do, Karate, Kickboxen, Aerobic und Fitnesstraining. Übt man den Sport regelmäßig aus, so hat dies vielerlei positive Wirkung auf die Gesundheit", erklärt Gärtner. Zu den wichtigsten Effekten gehören:
- Verbesserung des Herz-Kreislaufsystems durch Ökonomisierung des Körpers: Der Körper kann so mehr Sauerstoff aufnehmen - Ankurbelung des Fettstoffwechsels - aktive Vorbeugung gegen Herz-Kreislaufkrankheiten durch - Verbesserung der Herzpumpfähigkeit - Stärkung des Immunsystems durch vermehrte Bildung von Leukozyten - Verbesserung der Koordination des Nerven-Muskelsystems - Verringerung des Verletzungsrisikos im Alltag durch bessere Beweglichkeit - Vorbeugung gegen Osteoporose und Arthrose durch Kräftigung der Muskeln und Sehnen
Beachtenswertes Grundsätzlich könne jeder Kickbox Aerobic erlernen, so Gärtner. Mit besonderer Vorsicht sollten jedoch all diejenigen an den Fun-Kampfsport herangehen, die bereits Vorbeschwerden wie zum Beispiel Miniskusprobleme oder ungeklärte Rückenschmerzen haben. Im Allgemeinen ist es wichtig, dass die Sportler motiviert sind und eine gute Grundausdauer und -flexibilität mitbringen. Empfehlenswert ist es bereits Erfahrung im Kampfsport oder in Aerobics zu haben.
Unbedingt zu beachten gilt es, dass Kickbox Aerobic sich nicht zur Selbstverteidigung eignet. Ebenfalls warnt Gärtner, der auch den ersten Dan (Schwarze Gürtel) im Kickboxen hat, vor unsachgemäßer Ausführung. So kann es zum Beispiel zu Bandscheiben- oder Knieproblemen kommen. Bringt man Knie und Ellenbogen bei Kicks und Punches in die volle Streckung, so können schmerzhafte Zerrungen und Überdehnungen die Folge sein. Deshalb sollte man sich unbedingt einem erfahrenen und gut ausgebildeten Trainer anvertrauen.
Durch eine korrekte Übungsdurchführung und richtige Körperspannung kann diesen Verletzungen jedoch erfolgreich vorgebeugt werden. Jeder Sportler sollte genug Eigenverantwortung besitzen, um für sich eine kurze Verschnaufpause einzuhalten, denn Überanstrengung tut selten gut. In der Pause eignen sich isotonische Getränke oder Molkedrinks um dem Körper neue Energie zuzuführen. Grundsätzlich gilt: Anfänger sollten so genannte "Low Impact"-Kurse besuchen. Hier wird mit einer gemäßigten Geschwindigkeit, maximal 140 BPM (Schläge pro Minute), trainiert.
Wer am Tag nach dem Kickbox-Aerobic-Training unter Muskelkater leidet, der sollte seinem Körper ein bis zwei Tage Regenerationszeit geben. Das bedeutet, ein lockeres Training von etwa 30 bis 40 Minuten, zum Beispiel gemütliches Rad fahren oder gemächliches Joggen. Gute Dienste zur Erholung leisten auch ein heißes Bad oder ein Besuch in der Sauna. Durch die verbesserte Durchblutung werden Schlackstoffe schneller abgebaut und der Muskelkater kann abheilen.
Ausgewogenes Training Eine Kickbox Aerobic-Trainingseinheit dauert meist eineinhalb Stunden und hat einen bestimmten Rhythmus. Zu Beginn stimmen Lockerungs- und Atemübungen den Körper auf das Training ein. Anschließend folgt ein kurzer Technik-Wiederholungsteil, gefolgt vom Power-Programm, welches den längsten Zeitraum des Trainings einnimmt. Hierbei wird nicht nur der Körper gefordert, sondern auch das Gehirn, stellt doch so manche Choreographie eine wahre Konzentrationsübung dar. Nach einem kurzen, aber anstrengenden Endspurt mit High-Impact-Übungen (hohe Geschwindigkeit) komplettieren Kraftübungen wie Sit-ups, Liegestützen, etc. das Trainingsprogramm. Zum Cool-Down (das so genannte Abwärmen) werden Dehnungsübungen und verschiedene Entspannungstechniken angewandt.
"Kickbox Aerobic eignet sich sehr gut zum Abnehmen, da nach anfänglichem Kohlehydratabbau die Fettverbrennung einsetzt, deshalb ist es wichtig, dass das Training nicht zu kurz dauert. Menschen, die unter viel Übergewicht leiden, sollten jedoch durch gemäßigten Ausdauersport mit der Gewichtsreduktion beginnen," erklärt Daniel Gärtner.
Des Weiteren empfiehlt der Bayrische Landestrainer für Kickboxaerobic, der auch Trainer ausbildet, das wöchentliche Trainingsprogramm durch Ausdauertraining, wie zum Beispiel Joggen, Rad fahren, Inlineskaten und Nordic Walken zu ergänzen. Wer zusätzlich Muskeln aufbauen will, kommt um ein leichtes Geräte-Krafttraining nicht herum, da bei Kickbox Aerobic lediglich eine Kräftigung erfolgt und es nur geringfügig zu einem Massezuwachs kommt. Durch den Abbau von Unterhautfett erscheinen die Muskeln jedoch definierter. "Krafttraining ist nicht nur in jungen Jahren wichtig, um eine tolle Figur zu erlangen, sondern auch besonders im Alter. Durch eine Kräftigung der Muskeln produziert der Körper nämlich vermehrt Kalzium - dem so genannte altersbedingten Knochenschwund kann dadurch positiv entgegengewirkt werden", erklärt der Trainer.


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 49794 mal abgerufen!
Bildergalerie zu diesem Artikel:
Kickbox Aerobic - Ein wahres Ganzkörperworkout [zeigen]
Autor: daga
Artikel vom 28.09.2005, 12:05 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1014418 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 15.09. (Kun-Tai-Ko Martial Arts)
World Games in Kanada 2006
- 24.02. (Kun-Tai-Ko Martial Arts)
Amelie Kober fit durch Kickboxen & Turnen
- 28.09. (Kun-Tai-Ko Martial Arts)
Pro Sieben begeistert von Karate-Showteam
- 28.09. (Kun-Tai-Ko Martial Arts)
World Games of Martial Arts
- 06.02. (MTV Stuttgart 1843 e. V.)
Tae Bo für Einsteiger
- 19.11. (Ho Sin Do Abteilung TV 1891 Jahn Sinn e.V.)
Ho Sin Do Verbandstrainingslager in Sinn
- 29.10. (Ho Sin Do Abteilung TV 1891 Jahn Sinn e.V.)
Ho Sin Do Vorbereitungslehrgang zum 1. DAN in Sinn
- 19.09. (Ho Sin Do Abteilung TV 1891 Jahn Sinn e.V.)
Manus Trophy: Bronze für Ho Sin Do Sportlerin Sabrina Klimowitsch aus Sinn
- 21.07. (Ho Sin Do Abteilung TV 1891 Jahn Sinn e.V.)
Ferienpassaktion TV-Jahn Sinn - Kickboxen mit Weltmeister Sven Kirsten
  Gewinnspiel
Welche Fabelzeit lief die Amerikanische Sprinterin Florence Griffith-Joyner bei Ihrem Weltrekord im Jahre 1988?
10,60
10,57
10,36
10,49
  Das Aktuelle Zitat
Toni Polster
Ich grüße meinen Vater, meine Mutter und ganz besonders meine Eltern.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016