Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Squash:
(1. RSC Gerry Weber Rackets)

1. Bundesliga Damen - Meisterrunde: Gerry Weber Rackets - SHFT Friedberg 3:1

Pressemitteilung Deutsche Squash Liga

Mehr Mühe als ihnen lieb war, hatten die Damen von Gerry Weber Rackets in den beiden Spielen gegen den hessischen Newcomer vom SHF Team Friedberg. Am Samstag war der Aufsteiger in die 1. Bundesliga Damen-Süd dem Mannschaftsmeister ebenbürtig und holte ein 2:2. Die Damen um Teammanagerin und Spielerin Miriam Dahms fuhren also ohne Angst nach Halle, wollten sich dort so teuer wie möglich verkaufen. Dies gelang erneut. Claudia Schubert bezwang auch im zweiten Aufeinandertreffen die junge Sandra Krüger, benötigte allerdings einen Satz mehr. Als die erfahrene Silke Bartel für Gerry Weber durch ihren 3:0-Erfolg über Nicole Fries zum 1:1 ausgeglichen hatte, war alles offen. Die Sensation hing in der Luft, als die australische Nummer 44 der Welt, Laura Keating, die tags zuvor schon Sabine Tillmann geschlagen hatte, mit 2:0-Sätzen in Führung lag. Doch dieser Kraftakt hatte zuviel Substanz gekostet. Danach bestimmte die deutsche Rekordnationalspielerin das Gesehen und holte sich in fünf Sätzen den Sieg. Nun hätte schon Miriam Dahms glatt gegen Katharina Witt gewinnen müssen. Doch diese ist zur Zeit in blendender Form und sicherte durch einen Viersatz-Sieg den Mannschaftserfolg. Wieder einmal steht die Mannschaft im Halbfinale und dort ist sie gegen den SC München-Solln favorisiert, allerdings nur, wenn sie eine ihrer ausländischen Spitzenspielerinnen wie Vanessa Atkinson einsetzt.


Autor: hh
Artikel vom 11.03.2003, 11:33 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003