Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Motorsport:
(DMSB - Deutscher Motor Sport Bund e. V.)

MSC Ubstadt – Weiher - MSC Taifun Mörsch 2 : 5

 
Eine kampfbetonte Partie vor über 200 Zuschauer fand in der MOTOBALL – Arena von Ubstadt – Weiher zwischen dem gastgebenden MSC und Rekordmeister MSC Taifun Mörsch statt.

Nach einer kurzen Abtastphase ging es zur Sache, mit dem Erfolg, das Kapitan Denis Coombes mit einer Solofahrt in der 8. Minute Taifun – Torwart Jens Kehrer keine Chance liess und das 1 : 0 erzielte.

Eine Minute vor Viertelende erhielt der Gast einen der zahlreichen 16 – Meter zugesprochen, den Wolfgang Fröhlich zum 1 : 1 – Ausgleich nutzte, da er Udo Armbruster im Weiherer Gehäuse ebenfalls keine Abwehr- chance liess.

Im 2. Viertel konnte Taifun – Kapitän Frank Bücher in der 29. Minute die Gäste mit einer Solofahrt mit 2 : 1 in Führung bringen, dem er in der 35.Minute mit einem 16 – Meter das 3 : 1 folgen liess.

Nach einer verbalen Auseinandersetzung mit Schiedsrichter Rainer Schäfer wegen einer Unkorrektheit im Spielgeschehen, schickte dieser seinen Namenskollegen zum Duschen und die Mannschaft musste ohne ihren Stammtrainer auskommen.

Im 3. Viertel schaffte Andreas Misik mit einer Einzelaktion in der 45. Minute den 2 : 3 – Anschlusstreffer.

In der Folge wurde das Spiel härter, sodass das Schiedsrichter – Gespann Josef Kleinbub (Bellheim) / Rainer Schäfer (Durmersheim) dies mit Zeitstrafen zu unterbinden versuchten.


In der 57. Minute foulte Taifun – Kapitän Bücher seinen Gegenüber Coombes strafstossreif. Zur Ausführung fuhr Olivier Bongeot an und scheiterte an seinem früheren Mannschaftskollegen Kehrer, der die Ecke ahnte und den Ball am Pfosten vorbei lenkte.

Im letzten Durchgang gab es von den Schiedsrichtern ein wahres Karten – Festival, denn nicht weniger als sechs Zeitstrafen mussten ausgesprochen werden.

Trotzdem wurde auch noch Motoball gespielt und es fielen auch noch zwei Tore. Die Vorentscheidung schaffte Bastian Gütlich in der 68. Minute mit einem Soloritt zum 4 : 2 für den Gast.

In der 75. Minute musste der Gastgeber sogar noch das 5 : 2 durch Fröhlich hinnehmen, der einen 11 – Meter sicher verwandelte. Woraus gegangen war ein Foul von Misik an Bücher, was die Schiedsrichter auf den Plan riefen und auf den Punkt deuten liessen.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 25.07.2005, 10:14 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003