Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Judo:
(1.Walsumer Judo-Club 1961 e.V.)

Westdeutsche Judomeisterschaft

 
Bei den diesjährigen Westdeutschen Judomeisterschaften der weiblichen U14 in Holwickede holte sich Melina Wehmeyer vom 1. Walsumer JC die Goldmedaille. In Ihrer Gewichtsklasse bis 63 kg gewann Melina ihren Auftaktkampf gegen Verena Müller aus Refrath vorzeitig mit Haltegriff. Die nächste Runde konnte Melina ebenfalls vorzeitig für sich entscheiden und gewan gegen die Stadtlohnerin Figge mit einer Hüfttechnik ebenfalls mit einem vollem Punkt vorzeitig. Auch ihre nächste Gegnerin aus Menden hatte gegen die gut aufgelegte Walsumer Kämpferin keine Chance, so dass Melina im Halbfinale gegen Dentato aus Lüttringhausen stand. Doch auch hier hatte Wehmeyer keine Probleme, gewann vorzeitig mit einer Hüfttechnik und stand nun im Finale gegen Czogalla vom Judo-Team Holten. Dieser spannende Finalkampf ging ohne eine Wertung in die Verlängerung. Kurz vor Ablauf der Golden Score Zeit konnte Melina auch hier wieder ihre Spezialhüfttechnik erfolgreich einsetzen und wurde verdient Westdeutsche Meisterin. Nicht so gut gelaufen ist es bei der Bezirksmeisterin bis 48 kg, Alina Sikorski vom 1. Walsumer JC. Ihren Auftaktkampf gegen die spätere Vizemeisterin Schuldt verlor Alina vorzeitig und auch in der Trostrunde verlor sie gegen die Kämpferin aus Oberhausen, in Führung liegend, doch noch kurz vor Ende der Kampfzeit. Wie sich erst später herausstellte ist Alina schon leicht fiebergeschwächt angetreten. Ebenfalls Pech hatte Natascha Rekittke. Aufgrund von kilometerlangen Staus durch Unfälle verursacht, schaffte sie es nicht mehr pünktlich zum Wiegen und konnte somit nicht in die Kämpfe eingreifen. Fabian Brill erkämpft sich Platz Drei ! Fabian Brill , der fünfte der Bezirksmeisterschaften bis 60 Kg , zeigte sich in einer guten körperlichen und konditionellen Verfassung. Die ersten zwei Kämpfe gewann er innerhalb der ersten 30 Sekunden mit einem vollen Punkt. Den dritten Kampf mußte er nach einem gekonterten Wurfversuch an seinen Gegner abgeben. Im Kampf um Platz drei gewann Fabian, indem er den Gegner auskonterte, wieder gewohnt mit einem vollem Punkt und sicherte sich so einen der begehrten Treppchenplätze. Marcel Milz, der zweite der Bezirksmeisterschaften, verlor direkt den Auftaktkampf an seinem stark überlegenen Gegener. Im zweiten Kampf konnte er seine Technik nicht durchbringen und wurde ausgekontert. Somit war für Ihn das Turnier leider schon frühzeitig beendet.


Autor: noor
Artikel vom 05.11.2005, 12:32 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003