Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Billard:
(Deutsche Billard-Union e.V.)

Erstes Gold für Dieter Steinberger / Robert Pragst mit nur drei Aufnahmen im Halbfinale

 
Bei den Deutschen Billard-Meisterschaften in Bad Wildungen hat der Kemptener Dieter Steinberger im Einband triumphiert und damit sein erstes Edelmetall bei diesen Titelkämpfen geholt. Für Steinberger ist das insgesamt die zweite Deutsche Meisterschaft, nachdem er 1998 schon einmal im Cadre 71/2 ganz oben stand. In Bad Wildungen setzte sich Dieter Steinberger im Finale mit 100:53 in 20 Aufnahmen gegen den Berliner Robert Pragst durch.

Pragst hatte aber für das Glanzlicht des Einband-Wettbewerbes gesorgt: Im Halbfinale benötigte er nur drei Aufnahmen, um Rekordchampion Wolfgang Zenkner (Hilden) mit 100:88 zu schlagen. Pragst hatte in der dritten Aufnahme mit einer Schlussserie von 90 Punkten ausgestoßen. Zenkner legte im Nachstoß sogar noch einmal 66 Zähler nach, blieb dann aber bei 88 stehen. In der zweiten Begegnung der Vorschlussrunde hatte Steinberger Norbert Ohagen (Bergisch-Gladbach) mit 100:62 in 15 Aufnahmen geschlagen.

Auf dem kleinen Billard setzte sich Michael Henrich (Oberursel) im Einband durch. Er schlug im Finale Axel Büscher (Bergisch-Gladbach) mit 125:55 in sehr guten vier Aufnahmen. Bronze ging an Jürgen Keul (Bergisch-Gladbach) und Jürgen Laqua (Unna). (Rolf Kalb)


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 15.11.2005, 10:41 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003