Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Billard:
(Deutsche Billard-Union e.V.)

Jens Eggers stößt in die internationale Spitze vor

 
Bei der Europameisterschaft im Dreibandbillard im türkischen Antalya hat sich Jens Eggers endgültig in der internationalen Spitze etabliert. Der Deutsche Meister aus Gelsenkirchen schaffte es mit exzellentem Spiel bis unter die letzten acht. Die Vorrunde hatte Eggers gar als Gruppensieger überstanden. Im Achtelfinale gegen den Belgier Eddy Leppens gab er dann zwar den ersten Satz ab, holte sich aber in neun, fünf und zwölf Aufnahmen die nächsten drei Durchgänge und stand so im Viertelfinale.
Dort allerdings traf er auf einen exzellent aufgelegten Semih Sayginer. Der türkische Ex-Weltmeister spielte all seine Klasse und Routine auf. Mit einem Schnitt von mehr als zwei distanzierte Sayginer den auch hier keinesfalls enttäuschenden Eggers mit 3:1. Anschließend erreichte der Lokalmatador durch ein 3:2 über Daniel Sanchez auch das Endspiel.
Der Gegner von Semih Sayginer im Finale war der Belgier Frédéric Caudron, der beim 3:1 über Dick Jaspers (Niederlande) in der Vorschlussrunde ebenfalls Weltklasse-Dreiband gezeigt hatte. Sayginer schien nach zwei gewonnenen Sätzen in zusammen nur zwölf Aufnahmen schon auf dem Weg zum Titel, als Caudron das Match noch einmal drehen konnte. Mit seinem filigranen und präzisen Spiel holte der brillante Techniker drei Sätze in Folge und krönte sich so zum zweiten Mal nach 2002 zum Europameister.
Zu den großen Überraschungen der EM in Antalya gehörte das Scheitern von Torbjörn Blomdahl schon in der Vorrunde. Der im deutschen Backnang lebende Schwede musste sich hinter Jérémy Bury (Frankreich) und Kostans Papakonstantinou mit Platz drei in seiner Gruppe begnügen, der nicht für das Ticket für das Achtelfinale reichte. Alle Ergebnisse sind unter www.eurobillard.org zu finden. (Rolf Kalb)


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 15.05.2006, 14:49 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003