Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Fußball:
(1. FFC Turbine Potsdam)

Turbine Potsdam verpflichtet Nachwuchstalent & Torschützenkönigin

Seit geraumer Zeit feilt Turbines Cheftrainer Bernd Schröder gemeinsam mit seinem Funktionsteam und Geschäftsführer Bernd Kühn an seinem ?Zukunftsteam? für die Saison 2007/2008. Die Verpflichtung zweier Wunschspielerinnen sind nun unter Dach und Fach ? zukünftig werden die U17-Nationalspielerin Jessica Wich sowie die mannschaftsinterne Torschützenkönigin 2006/07 des TSV Crailsheim, Anna Bornhoff, das Turbine-Team verstärken.

Mit Anna Bornhoff verpflichtet der 1. FFC Turbine Potsdam eine Allrounderin mit Abschlussstärke für das Mittelfeld. 11 Tore erzielte die offensiv starke Bornhoff in der abgelaufenen Saison für ihren Verein, den Aufsteiger TSV Crailsheim, und sicherte sich damit die vereinsinterne Torschützenkrone. Berufliche Veränderungen führen die 25-jährige in den Berliner Raum, wo sie zukünftig als Assistentin der Geschäftsführung der Leichtathletik WM 2009 tätig sein wird.

Die Verpflichtung von Jessica Wich entspricht der konsequenten Fortführung der Potsdamer Philosophie, auf junge, talentierte Nachwuchsspielerinnen zu setzen. Die 16-jährige Wich kommt von Zweitligisten SC Regensburg (2. Bundesliga ? Staffel Süd), der die Saison als Tabellenachter abschloss. 15 Einsätze mit der U17-Auswahl des DFB und dabei sechs erzielte Treffer kann die Jungnationalspielerin, die in der Offensive zu Hause ist, bereits verbuchen. Zuvor war sie bereits drei Mal mit der U15 des DFB im Einsatz und zeigte sich mit dabei erzielten drei Treffern ebenfalls als zielsicher. ?Sie ist ein absoluter Rohdiamant? schwärmt Cheftrainer Bernd Schröder von dem Nachwuchstalent. ?Wir sind sehr froh, dass sich Jessica Wich für Turbine Potsdam entschieden hat? freut sich auch Geschäftsführer Bernd Kühn, denn mit der Offensivspielerin wurden ?auch mehrere andere Vereine in Verbindung gebracht?.

Längere Gespräche führte Bernd Schröder darüber hinaus mit Weltmeisterin Viola Odebrecht, die bis 2005 für den 1. FFC Turbine Potsdam spielte und das gesamte ?Potsdamer Modell? an der Sportschule durchlaufen hatte. Odebrecht ist auf Turbine, nach Unterzeichnung eines Vertrages mit dem SC 07 Bad Neuenahr, mit dem Wunsch zugekommen, wieder zu ihrer sportlich erfolgreichsten Wirkungsstätte zurückzukehren. ?Die Türen stehen für Viola in Potsdam immer offen? positioniert sich Cheftrainer Bernd Schröder klar. Der Cheftrainer hat in der Personalie Gespräche mit dem Präsidenten Oskar Hauger vom SC Bad Neuenahr geführt und geht nach der derzeitigen Lage davon aus, dass Odebrecht während der Winter-Wechselperiode nach Potsdam kommen könnte.

Aus dem eigenen Nachwuchs in die Erstligamannschaft hochgezogen werden die 17-jährigen Laura Brosius und Lea Notthoff. Beide sind aktuelle Vizeweltmeisterinnen bei der Schul-WM in Chile geworden. Laura Brosius etablierte sich in der abgelaufenen Spielzeit als Stammspielerin in Turbines Zweitliga-Team und kam darüber hinaus bereits in drei Spielen mit der U17 des DFB zum Einsatz. Lea Notthoff entwickelte sich zur Führungsspielerin im Turbine-Regionalligateam und konnte sich mit guten Leistungen ebenfalls für die DFB-U17-Auswahl empfehlen, in der sie kürzlich ihr Debüt feierte.

Neben den neuen Gesichtern waren die Verantwortlichen des 1. FFC Turbine Potsdam in den vergangenen Monaten ebenfalls intensiv damit beschäftigt, das Gesicht des Turbine-Teams der Zukunft anhand der aktuellen Spielerinnen gleich über mehrere Jahre hinweg zu prägen. Die U19-Europameisterinnen Josephine Schlanke, Carolin Schiewe, Isabel Kerschowski und Monique Kerschowski wurden ebenso wie die Jung-U19-Nationalspielerin Pia Marxkord mit 3-Jahres-Verträgen bis 2010 an den Verein gebunden. ?Wir freuen uns sehr, auch weiterhin und über einen langen Zeitraum mit unseren jungen Perspektivspielerinnen, die die Rückrunde der abgelaufenen Saison maßgeblich mitgeprägt haben, zusammenarbeiten zu können, dazu gehört auch die zum aktuellen Kader der U-19 Nationalmannschaft gehörende Mittelfeldspielerin Franziska Hagemann?, so Geschäftsführer Bernd Kühn, der sich über das damit einhergehende ?ganz klare Bekenntnis zum Verein? ebenfalls sehr zufrieden zeigt.

Bereits vor einigen Monaten verlängerten die National- und Schlüsselspielerinnen der Mannschaft, Nadine Angerer, Jennifer Zietz und Babett Peter, ihre Verträge beim 1. FFC Turbine Potsdam für ein weiteres Jahr.

?Unsere Personalplanungen für die Saison 2007/08 sind damit abgeschlossen? erklärt Cheftrainer Bernd Schröder. ?Sollte sich jedoch die Möglichkeit ergeben, noch eine internationale Größe für das Mittelfeld unserer Mannschaft zu verpflichten, könnten wir auf dem internationalen Markt noch einmal aktiv werden.? Der Kader mit 22 Spielerinnen für die neue Saison steht mit den nun erfolgten letzten Vertragsabschlüssen fest. ?Die eingespielte Mannschaft der abgelaufenen Rückrunde mit 13 ungeschlagenen Spielen wird zielgenau verstärkt? umreißt Kühn den Kader des Turbine-Teams. ?Wir vertrauen auf unsere jungen, sehr talentierten Nachwuchsspielerinnen. Wir sind von der Mannschaft, die wir in die neue Saison schicken werden, überzeugt und sicher, dass das Team voll angreifen wird.?


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 21.06.2007, 13:04 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003