Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Billard:
(Deutsche Billard-Union e.V.)

Horn mit Weltklasseleistung

 
Zehn Entscheidungen standen am Schlusstag der Deutschen Billard-Meisterschaften an. Mit einer Weltklasseleistung verteidigte dabei der Essener Martin Horn seinen Titel im Dreiband und wurde zum insgesamt sechsten Mal Deutscher Meister. Im Finale gegen seinen Erzrivalen Christian Rudolph (Bottrop) war Horn zwar mit 0:1 in Rückstand geraten, holte sich aber in nur fünf und zweimal vier Aufnahmen die nächsten drei Sätze zum 3:1. Dreiband-Meister auf dem kleinen Tisch wurde Jens Schumann (Neustadt-Orla), der Titelverteidiger Dirk Harwardt (Duisburg) mit 50:38 entthronte. Bei den Damen verteidigte Steffi Träm (Schiffweiler) ihren Dreiband-Titel auf dem kleinen Tisch. In einer Wiederauflage des Vorjahresfinales schlug sie Manuela Essen (Velbert) mit 20:14. Die Bronzemedaillen im Dreiband gingen Cengiz Karaca (Bottrop) und Thorsten Frings (Essen) auf dem großen Tisch, Marcel Decker (Salzgitter) und Michael Schlieper auf dem kleinen Tisch sowie Monika Stark (Kamen) und Christine Schuh (Bergisch Gladbach) bei den Damen. Im Snooker gewann der Wuppertaler Itaro Santos zum zweiten Mal nach 2005 die Deutsche Meisterschaft. Im Finale gegen den Berliner Christian Gabriel dominierte der gebürtige Brasilianer und setzte sich klar mit 4:0 durch. Platz drei teilten sich Stefan Kasper (Wuppertal) und Jörn Hannes-Hühn (Rüsselsheim). Im 5-Kegelbillard löste Thomas Hähne aus Langen Titelverteidiger Gerd Kunz (Groß-Gaglow) ab. Hähne gewann das Endspiel mit 5:2. Dritte wurden Sven Petzke (Leuthen-Oßnig) und Steffen Exler (Dresden). Im Poolbillard fielen am Schlusstag die Entscheidungen im 9-Ball. Der Vorjahresdritte Thomas Lüttich (Hannover) gewann mit 11:7 über Titelverteidiger Alexander Dremsizis (Hamburg) bei den Herren. Unterlegene Halbfinalisten waren Andreas Roschkowsky (Oberhausen) und Christian Weigoni (Benrath). Bei den Damen holte Anja Wagner aus Edenkoben ihr zweites Gold nach dem im 8-Ball. Im Finale schlug sie die Chemnitzerin Simone Meinhold mit 9:3. Im Halbfinale hatte Wagner Titelverteidigerin Tina Vogelmann (Wiesloch) mit 9:3 geschlagen, während sich Meinhold mit 9:8 knapp gegen Christine Lachenmann (Feuerbach) durchgesetzt hatte. Sylvia Buschhüter (Ingolstadt) setzte sich bei den Ladies wieder mit 6:3 über Klara Lensing (Aachen) durch. Petra Sannawald (Feuerbach) und Alexandra Hoffmann (Ingolstadt) wurden Dritte. Harald Schröter (Köln) verteidigte den Seniorentitel mit 9:7 gegen Reiner Wirsbitzki (Wiesloch). Eugen Rosenau (Stuttgart) und Jürgen Ritter (Wiesloch holten Bronze.


Original-Pressemitteilung
Artikel vom 10.11.2008, 09:23 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003