Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Fußball:
(Sport in Wuppertal und Umgebung)

HSV Langenfeld konnte Bayer Wuppertal nicht stoppen

 
Regionalliga West

So. 12:30-- Bochum II - Warendorfer--0:0
So. 13:00-- Heike Rheine - GSV Moers--4:1
So. 13:00-- Borussia MG - Bayer 04 II--5:0
So. 13:00-- SF Siegen - SGS Essen II --0:0
So. 14:30-- MSV Duisburg II - Bor. Bocholt--1:1
So. 15:00-- CfR Links - Fortuna Köln --0:3
So. 15:00-- 1. FC Köln II - SV Eintracht Solingen--4:0

Auch Bayer Leverkusen ging gegen den Tabellenführer Borussia Mönchengladbach klar mit 0:5 unter, wie Eintracht Solingen beim 1.FC Köln auf verlorenem Posten stand. Solingens Trainer Sagorski musste die Überlegenheit des Gegners anerkennen und wollte sein Team keine Schuld an der Niederlage geben. Zwar hatte man einige Chancen die man hätte verwerten können aber Köln war einfach das bessere Team. Neuling Warendorf verlassen doch so langsam die Kräfte, nach dem Match gegen den CfR Links konnte auch Bochum ein Remis erreichen, womit die Warendorfer einen Rang zurück fallen und dem 1.FC Köln Rang zwei übergeben. Das nächste Kölner Team der Fortuna blieb auch siegreich,man durchbrach die Linkser Siegesserie und entführte mit einem 0:3 die Punkte aus Düsseldorf.Die SGS Essen entführte aus Siegen einen Punkt steht aber immer noch auf einem Abstiegsplatz, um den zu verlassen erwartet man nächsten Sonntag den CfR Links aber das wird dann ein 6 Punkte Spiel.

NRL
So. 11:00-- TB Heißen - RSV Kloster --1:1
So. 11:00-- SV Budberg - Schonnebeck --0:3
So. 12:30-- SV Rees - SV Jägerhaus --1:1
So. 13:00-- Borussia MG II - Brüggen --0:3
So. 14:00-- FSC Mönch. - Hemmerden --0:1
So. 15:00-- Fort. Wuppertal - SF Baumberg--2:0
So. 23:59-- SV Walbeck - SV Grefrath --3:1

Da ist es passiert, auch Budberg kassiert seine erste Saisonniederlage im Heimspiel gegen Schonnebeck. Schonnebeck hatte einen top Tag erwischt und spielte sich in einem Spielrausch, dem Budberg nicht gewachsen war. Somit stehen nun, nachdem Walbeck gegen Grefrath 3:1 siegte, drei Teams punktgleich an die Tabellenspitze. Nach dem Brüggen sich von Trainer Hans Jörg Criens trennte, läuft es nun wieder. Die Spielerinnen stehen wieder alle zur Verfügung und landeten somit überraschend einen 3:0 Erfolg bei Borussia Mönchengladbach II. Mit Trainer Wolfgang Maes Hat man den richtigen Griff getan, zumal nun auch wieder die Routiniers wie Pilar Stütgen und Laura Houben zur Verfügung stehen. Brüggen bestach durch sein kontrolliertes Spiel und nach dem 0:1 von Bianca Lennartz, konnte man noch von einem Selbsttor der Borussinnen profitieren bevor Laura Houben das 3:0 für Brüggen gelang. Der FSC, der gegen Hemmerden sein Heimspiel knapp 0:1 verlor, übernimmt somit die ROTE LATERNE.

LL Gr. 2
So. 11:00-- E. Duisburg - Tusa 06 --1:6
So. 12:30-- Rheurdt-Sch. - SSV Sudberg--5:1
So. 12:30-- Niersia - Hemmerden II --5:0
So. 13:00-- TG Hilgen - TSV Kaldenkirchen --0:4
So. 13:00-- SV Hilden - DJK Dilkrath --0:1
So. 14:00-- SV Rosellen - Weissenberg --2:3

Das Quartett an der Spitze ließ sich nicht lumpen und punktete dreifach, somit bleibt oben alles beim Alten. Der Wuppertaler Vertreter SSV Sudberg stand beim Tabellenführer in Schaephuysen auf verlorenem Posten und musste die Tuchfühlung zu Dilkrath auf Rang 7 abreißen lassen, die 1:0 in Hilden-Nord gewannen. Niersa Neersen strampelt sich so langsam aus dem Keller, mit einem 5:0 über Hemmerden, konnte man diese überholen und hat nun Anschluss auf die Nichtabstiegsplätze aber noch ist die Saison nicht zu Ende.

BZL

So. 11:00-- FC Tannenhof - Vohwinkel --8:0
So. 11:00-- FC Remscheid - GW Wuppertal --2:2
So. 13:00-- Fort. Wupper II - Heiligenhaus--4:3
So. 13:00-- CfR Links II - SV Eintracht II --1:0
So. 14:30-- Hastener TV - SV Oberbilk --0:2
So. 15:00-- Bayer Wuppertal - HSV Langenfeld--7:2

Die Hoffnungen der Vohwinklerinnen in Tannenhof einen Punkt mitzunehmen wurden schon früh zunichte gemacht, bis zur 38.Minute lag man 0:5 zurück und damit war das Spiel gelaufen. Die große Überraschung fand in Remscheid statt, wo Grün Weiß Wuppertal sich ein kämpferisches 2:2 erspielte. Für Remscheid ist noch nichts verloren aber der Verlust ihrer Topstürmerin Janina Kern im Spiel in Langenfeld,(Kreuzband) machte sich schon bemerkbar, sie fällt wohl für den Rest der Saison aus. Für Trainer Markus Schulz war es wohl unerklärlich wie man eine 2:0 Führung abgeben konnte aber das ist Grün Weiß, nach 90 min ist erst Spielende. Der CfR Links findet durch einen 1:0 Sieg über Eintracht Solingen Anschluss an die Spitzengruppe und kann wieder hoffen vielleicht das Zünglein an der Waage zu werden. Heilgenhaus kommt von einem Abstiegsplatz nicht weg, bei Fortuna Wuppertal II. verkaufte man sich recht gut und unterlag nur 3:4. Nachdem man 1:4 hoffnungslos zurück lag, konnte man im Endspurt die Fortunen noch einmal nervös machen und kam in der 81. und 87. Minute zu zwei 11m Strafstoßtoren, die zum 3:4 beide verwandelt werden konnte. Ich denke dass die Fortunen froh waren als der SR das Spiel abpfiff. Im Kellerduell zwischen Hasten und Oberbilk 0:2, bleiben die Hastenerinnen weiter ohne einen Punktgewinn am Tabellenende kleben.

Bayer Wuppertal - HSV Langenfeld 7:2 (4:1)

Kompliment, diesmal hatte Bayer Trainer Sebastian Krüger seine Hausaufgaben gut gemacht und trat mit seiner stärksten Mannschaftsaufstellung an. Von Beginn an zeigten die Bayergirls sofort wer Frau im Haus ist. In diesem Spitzenspiel um Rang eins war Bayer schon aus Erfahrung der Favorit gegen das junge Aufsteigerteam aus Langenfeld aber das muss nicht immer etwas heißen. Der HSV war lange Das am Längsten ungeschlagene Team, hat aber die erfahrenen Topteams erst gegen Ende der Hinrunde. Bayer begann sofort mit unerhörtem Druck auf das HSV Tor und fing fast jeden Angriff frühzeitig ab, mit dem Erfolg, das Sabrina Mütze in der 8. Min. ihr Team mit 1:0 in Führung schoss. Dem Sturmlauf waren die jungen HSverinnen nicht gewachsen, so schraubten Sabrina Mütze (2x) und Bianca Jäschke(2x) das Ergebnis bei einem Gegentor von Celine Labonde auf 4:1 zur Halbzeit. Zuvor war Lisa Bartsch gegen Lilli Bornheimer überfordert und konnte nur bekam wegen ein zweimaliges Foulspiel gegen Lilli Bornheimer die Gelbrote Karte, eine gnädige Entscheidung des SR, zumal die Gelben Karte schon eine Rote zur Folge haben konnte. Für dem HSV eine personelle Schwächung aber die machte Sina Köhnemann wieder wett, als sie ihre Gegnerin als letzte Spielerin, so hat es der SR gewertet, am Trikot gehalten hat und somit ebenfalls Rot bekam.
Die zweite Halbzeit begann dann mit einigen Angriffen des HSV, bei dem Bayers Torfrau Tauscher außerhalb des Strafraums klären musste aber den Ball mit der Hand spielte, demnach zu Recht Rot gegen Bayers Torfrau. (48.Min.) Für Ersatztorfrau Johanna Eigenbrod musste Stürmerin Lilli Bornheimer raus und so ging es dann 9 Bayeranerinnen gegen 10 HSVerinnen weiter. Trotz Unterzahl erhöhte Bayer das Ergebnis durch Elena Martinez Dias (50.) auf 5:1 aber Torschützin Nr.1 der Liga Julia Keppner (HSV), stellte den alten drei Tore Abstand wieder her. Bayer hatte auch in Unterzahl das Spiel unter Kontrolle und spielte später wegen einer Verletzung mit acht Spielerinnen weiter, da das Auswechselkontingent erschöpft war. In der Endphase war es dann Spielführerin Elena Martinez Dias die in der 86. und 90.Min. das Endergebnis auf 7:2 schraubte. Nicht zu vergessen die Flankenläufe von Anna Schuler, von der ihre Mitspielerinnen profitierten, so wie in der 90. Minute als HSV Torfrau gegen Anna Schuler den Ball reflexartig abwehren konnte und Elane Martinez vor die Füße lenkte, die nur noch einschieben brauchte.
Am Ende ein verdienter Sieg auch in dieser Höhe aber Kompliment an die jungen HSverinnen, die nie aufsteckten und Bayer zu Höchstleistung zwang. An diesem HSV werden noch viele scheitern und mit dem Abstieg wird das Team nichts zu tun haben. Bayer wird es auch nicht mehr so einfach haben, denn Top-Konterstürmerin Sabrina Mütze, die sich verletzte, kann man nicht ersetzen aber mit Julia Koch steht ja noch ein unverbrauchtes Sturmtalent zur Verfügung. Gute Besserung!

Ein sehr guter Spielbericht zu diesem Spiel findet ihr auch auf der Homepage des HSV Langenfeld.
#http://www.hsv-langenfeld.com/index.php/news-spielberichte-damen/item/260-damen-erhalten-auf-dem-rutenbecker-weg-eine-kostenlose-lehrstunde

KK Düsseldorf

So. 13:00-- Urdenbach II - Rhenania Hochdahl--4:2
So. 15:00-- SF Gerreshei - SV Oberbilk II --0:0
So. 15:00-- Urdenbach - DSC 99 --0:3
So. 17:00-- CfR Links III - FSV Hilden --0:5
So. 17:00-- SF. Eller - Sparta Bilk --8:0
So. 17:00-- DSC 99 II - Angermund --0:4

In der Düsseldorfer Kreisliga geht in der Spitzengruppe die Post ab, Geheimfavorit Eller bedroht den DSC und FSV immer aggressiver. Gegen Bilk gab es ein lockeres 8:0, der FSV kontert mit einem 5:0 und der DSC mit 3:0. Sonntag dann das Topspiel FSV Hilden ? Eller, somit wird es ein wenig Bewegung oben geben.

Kreisklasse Westfalen

10:30 --SV Büttenberg - TSV Fichte Hagen --Abb. (0:8) Büttenberg trat nur mit 7 Spielerinnen an.
12:00 --VfB Schwelm - SG Vorhalle --0:13
12:30 --Roter Stern Wehringhausen - SG Boelerheide--0:8
14:30 --TSG Fußball. Herdecke - FC BW Voerde II --2:0
15:00 --FFC Ennepetal 09 - SC Berchum/Garenfeld --0:5
16:30 --SV HOHENLIMBURG 1910 II - FSV Gevelsberg--0:5
17:00 --Wilde 13 Sprockhövel - VfL Gennebreck --8:0
---------------------------------------------

U17 Bundesliga

Sa. 11:00-- Issel - Bochum --1:1
Sa. 14:00-- Bayer 04 - 1. FC Köln--2:1
Sa. 14:00-- Borussia MG - Gütersloh --1:11
Sa. 15:00-- MSV Duisburg - Saarbrücken --0:2

Gütersloh ist die Mannschaft der Stunde aber aufgepasst, noch sind Leverkusen, Saarbrücken und Neuenahr noch dran und können bei einer Schwächeperiode des Tabellenführers schnell zuschlagen. Das rheinische Derby ging knapp mit 2:1 für die Farbenstädter aus, was die Hochburg des Karnevals gut verkraftet und immerhin auf Rang 5 bleibt. SGS Essen war spielfrei und behält Rang 6, zumal man in diesem Jahr einen der jüngsten Jahrgänge hat und mit dem Fußball-Einmaleins neu beginnen muss. Ebenso ist in diesem Jahr der MSV Duisburg als Tabellenvorletzter recht schwach aufgestellt, man wird mit Bochum und Mönchengladbach gegen den Abstieg kämpfen um nächste Saison wieder voll da zu sein.

NRL

So. 11:00-- FC Mgladbach - BW Mintard --1:0
So. 11:00-- SV Rees - Nettetal --1:3
So. 11:00-- FSC Mönch. - Bor. Bocholt--1:11
So. 11:00-- Bayer Wuppertal - GSV Moers --2:5
So. 11:00-- SV Brünen - Borussia MG II --0:1
So. 11:00-- Donsbrüggen - SGS Essen II--0:9

Während Spitzenreiter SGS Essen ein klares 9:0 in Donsbrüggen erzielte, hatte Verfolger Borussia Mönchengladbach Glück in Brünen mit einem 1:0 drei Punkte retten zu können. Da auch Bocholt und Moers Auswärtssiege einfuhren, sowie der 1.FC MG mit 1:0 gegen Mintard Sieger blieb, bleibt unter den ersten fünf Ränge alles beim Alten. Von Rang 7 bis 10 wird es spannend bleiben, hier geht es um die nächste NRL Saison zu erhalten und die nächste Quali zu erreichen. Der anvisierte 4. Rang von Bayer Wuppertal sollte in diesem Jahr wohl schwer erreichbar sein aber noch ist alles drin.


Autor: mabr
Artikel vom 11.11.2014, 14:55 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003