Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Minigolf:
(Bahnengolf Sportverein Inzlingen 1979 e.V.)

Minigolf Bundesliga Spieltag in Inzlingen

 
Inzlinger Minigolfer holen die ersten Punkte. Beim Heimspiel der 2. Bundesliga Südwest konnten die Inzlinger Minigolfer auf der vereinseigenen Anlage mit einem guten Ergebnis die ersten Punkte verbuchen.
Nach den Niederlagen in Mainz, Höchberg/Würzburg und Homburg/Saar war es für die Mannschaftsverantwortlichen einfach das Team um Heinz Höferlin und Anna Rümmelin zu motivieren. Denn gerade jetzt auf der eigenen Anlage wollte man, wenn möglich die ersten Punkte holen um den Anschluss nicht ganz zu verlieren.
Zum Wochenbeginn wurde die Minigolfanlage Aufgrund von starken Regenfällen zweimal regelrecht geflutet (siehe Galerie, Teil 2)und der Spieltag stand auf der Kippe. Den ganzen Dienstag über waren eine handvoll BSVI Mitglieder mit Reinigungsarbeiten beschäftigt und am Mittwoch wurden Schäden an Bahnen behoben, nun war klar der Spieltag kann stattfinden falls das unberechenbare Wetter mit spielen würde. Am Start waren die Mannschaften aus Homburg, Mainz, Höchberg, Ludwigshafen und Inzlingen. Als Favorit galt natürlich der Tabellenführer aus Homburg, für Inzlingen wäre wenn alles gut läuft der dritte, maximal der zweite Platz möglich. Das Team mit den Spielern, Reichle Stefan, Hallhuber Markus, Schwickert Benedikt, Höferlin Heinz, Frech Maximilian, Waßmer Brigitte, Kunimünch Monika und Anna Rümmelin erwischte mit 143 einen holprigen Start, während der Topfavorit aus Homburg sich mit 135 Schlägen gleich vor Inzlingen an die Spitze setzte. Auf Rang drei folgte Höchberg mit 149 Schlägen. Ab dem zweiten Durchgang lief der Inzlinger Motor von Runde zu Runde besser wobei aber die immer stärker werdenden Höchberger an Inzlingen vorbei zogen. Mainz und Ludwigshafen waren bereits etwas zurückgefallen, sie kämpften um den vorletzten Platz. Zwischenzeitlich wurde aus Zeitgründen, gleich zu Beginn musste wegen starkem Regen der Start verschoben werden und zwischendurch gab es immer wieder Regenunterbrechungen der Wettkampf auf 3 Runden verkürzt werden.
Nun galt es für das BSVI Team den letzten Durchgang so gut wie möglich zu beenden. Mit einem Topdurchgang von 132 Schlägen konnte sich Inzlingen wieder auf den zweiten Platz vorschieben und das gesetzte Ziel war erreicht. Nach über sechs Stunden Wettkampf, stand mit Homburg (411) der Sieger fest, hochverdient und knapp dahinter Inzlingen (417), somit waren die ersten Bundesligapunkte unter Dach und Fach. Die beste Runde mit jeweils 19 Schlägen spielten, Hallhuber und Frech (beide Inzlingen), Lichtenberg (Homburg) und Knäulein (Höchberg). Im Inzlinger ORGA Team wirkten mit: Reichle Urs (Oberschiedsrichter), Reichle Matthias (Betreuer), Frech Sven und Kunimünch Herbert (Turnierleitung). Tagesergebnisse: Homburg 411, Inzlingen 417, Höchberg 420, Ludwigshafen 433, Mainz 450. Tabelle nach 4 Spieltagen: 1. Homburg (30 Punkte), 2. Höchberg (18), 3. Ludwigshafen (16), 4. Mainz (10), 5. Inzlingen (6)


Autor: urre
Artikel vom 23.06.2015, 15:53 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003