Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Basketball:
(Rumelner TV (Basketballabteilung))

Emotionen pur

Richtig spannend wird es für die Rumelner Senioren-Teams an diesem Wochenende: während die Damen beim Lokalrivalen Homberger TV antreten, geht für die Herren die Reise zum Ligaprimus nach Velbert.

Dass die Herren hierbei krasser Außenseiter sind, kann wohl mit ruhigem Gewissen behauptet werden. Zwar hat man in den vergangenen Landesliga-Zeiten öfter mal gegen die Niederberger gespielt, jedoch hat sich das Gesicht des Teams aus Velbert seitdem stark verändert. Der Kader ist gespickt mit Top-Spielern, die bereits in höheren Ligen für reichlich Punkte gesorgt haben.

Logisch, dass nun der Druck auf Seiten der Velberter ist, denn alles andere als ein Sieg wäre eine Blamage. Das Team von Ingo Brohl kann hingegen ganz befreit aufspielen und hofft, den Aufstiegsfavoriten ärgern zu können.

Ganz und gar nicht gelassen sind die Damen bei dem Gedanken an das anstehende Oberliga-Spiel. Einem vielversprechenden Saisonstart mit drei Siegen folgten nun zwei ganz bittere Niederlagen, die das Team von Jan Schinner so nicht erwartet hatte. Nun wäre es an der Zeit für einen Sieg, der wieder ein wenig Selbstsicherheit gibt, doch mit dem Homberger TV wartet ein Gegner, der es in sich hat.

Mit 4 Siegen und nur einer Niederlage rangiert der HTV als Aufsteiger zurzeit vor dem RTV auf dem dritten Tabellenplatz. Die letzten Aufeinandertreffen konnte der HTV meistens für sich entscheiden, doch für dieses Meisterschaftsspiel haben sich die Rumelnerinnen einiges vorgenommen. "Aufs eigene Spiel konzentrieren, nicht ablenken lassen", gibt der Coach die Marschroute vor. Leichter gesagt als getan, denn Samstag, 20.00 Uhr darf ein volles Haus im Homberger Franz-Haniel-Gymnasium erwartet werden.


Autor: brdr
Artikel vom 03.11.2005, 07:30 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003