Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Budo:
(Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche)

Jutsu-Akademie-Harms Kampfkunstlehrgang in Gelsenkirchen

 
Der Taekwondo Club Hwa Rang e.V. und der Budo Club Yawara richteten am Samstag,24.01.09, ein Kampfkunstseminar in der Gesamtschule „Berger Feld“ in Gelsenkirchen aus. Unter Leitung der Dozenten Hermann Harms(10.Dan), Horst Bürger(7.Dan) und Norbert Burkowski(5.Dan) wurden den Teilnehmern Grundschule, Kampf- und Selbstverteidigungstechniken aus dem Jiu-Jitsu, Kempo, Goshinjutsu, Ju-Jitsu Yondo-Ryu und Taekwondo vorgestellt. An dem Lehrgang nahmen etwa 60 Teilnehmer unterschiedlichster Kampfkunstarten teil. Für die Dozenten war es wie ein Klassentreffen „Ehemaliger“. Die drei Gelsenkirchener haben in ihrer Kindheit Judo gelernt und später  haben alle drei zusammen Taekwondo trainiert. Alle drei sind Danträger im Taekwondo und haben vor etwa 30 Jahren jahrelang im selben Verein trainiert, den sie auch gegründet hatten (Budo SV Gelsenkirchen 1980 e. V.). Das verbindet natürlich und so ist es auch verständlich, dass alle drei Mitglieder der Brotherhood of Martial Arts Instructors unter dem Vorsitz von Hanshi Harms sind. Weiter Mitglieder dieser Organisation kamen ebenfalls zu diesem interessanten Seminar. So kam zum Beispiel Jens Albig aus Bremen, Reiner Adams aus Solingen, Frank Schneider aus Schwerte, Björn Elksnat aus Herdecke und Jürgen Ernst aus Gelsenkirchen. Den Seminarteilnehmern hat die bunte Mischung der verschieden Techniken aus den verschiedenen Stilrichtungen offenbar gut gefallen. Der Schlussapplaus jedenfalls ließ dies offenbar erkennen


Autor: heha
Artikel vom 26.01.2009, 18:41 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003