Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


American Football:
(Sauerland Mustangs)

Erfolgreicher Heimauftakt der Mustangs

 
Zum ersten Heimspiel hatten die Mustangs den Titelfavoriten aus Kleve zu Gast. Pünktlich um 15 Uhr begann das Duell in der Landeslig NRW mit dem Kick Off der Cleve Conquerors. Nach einem kurzen Return der Sauerländer kam die Offense um Quarterback Christian Merse, der nach einer Verletzung wieder einsatzfähig ist, auf das Feld. Bereits die ersten Angriffsversuche sicherten dem Heimteam viel Raumgewinn und weitere 4 Spielzüge später erzielte Michel Schumann die ersten Zähler. Der anschließende P.A.T misslang und der Spielstand betrug weiterhin 6:0. Bereits beim anschließenden Kickreturn konnten die Conquerors viel Raumgewinn gut machen und durch einen anschließenden langen Pass zum Touchdown zeigten die Gäste, dass sie das Spiel nicht aus der Hand geben wollen. Der anschließende P.A.T brachte die Eroberer mit 6:7 in Führung. Bereits in den anfänglichen Spielminuten wurde klar, in dem Spiel liegt Zündstoff und die ca. 350 Zuschauer werden ein spannendes Spiel sehen. Der nächste Mustangsangriff brachte durch Kofi Adomako wieder die Führung zum 12:7. Auch die Defense zeigte nun den gewohnten Einsatz und so gelang es Frank Albedyhl durch eine Interception den Ball für die Mustangs abzufangen. Im zweiten Quarter angelangt, dominierten die Defensereihen beider Vereine das Spielgeschehen. Der Mustangsdefense gelang es einmal mehr in aussichtsreicher Position den Gegner zu stoppen. Kurz vor Ende der Halbzeit war es wieder Quarterback Christian Merse der Widereceiver Simon Dahlmann per Pass bediente. Dahlmann konnte noch einige Zusatzyards erlaufen und erzielte einen weiteren Touchdown für das Team des TSV Fichte Hagen. Die anschließende 2 Point Conversion wurde von Kofi Adomako zum Halbzeitstand von 20:7 verwandelt. Die zweite Halbzeit startete ebenso spannend wie das Ende des vorhergegangenen Quarters. Ein verpatzter Kick der Mustangs konnte nicht von den Conquerors erobert werden. Zum Held der Stunde wurde Jan Brkowski, der durch Sichern des Kicks das Angriffsrecht für die Mustangs erkämpfte. Leider behielten die Mustangs das Angriffsrecht nur kurz, denn ein zu kurzer Pass spielte den Gästen das Ei direkt in die Hände. Der Angriff der Schwanenstädter setzte die Hagener Defense ziemlich unter Druck. Kurz vor der eigenen Endzone gelang es jedoch Daniel Meyer dem Ballträger der Conquerors den Ball aus den Händen zu reißen und das gestohlene Ei zu einem Touchdown zurück zu tragen. Abermals misslang der P.A.T auf Hagener Seite und so blieb es bei einem 26:7 Vorsprung. Kleve setzte nun alles auf eine Karte und zeigte nochmals, das die Conquerors die erwartet starken Gegner sind. Mehrmals hintereinander gelang es Ihnen die Verteidigung zu durchbrechen und guten Raumgewinn zu erzielen. Das Resultat dieser guten Angriffserie war ein Touchdown mit anschließendem Extrapoint zum Endstand von 26:14. Die Mustangs freuen sich über den erfolgreichen Ausgang des ersten Heimspiels und müssen sich in den nächsten Wochen auf das anstehende Spiel am 7. Juni gegen die Krefeld Chiefs vorbereiten.


Autor: suwo
Artikel vom 14.05.2009, 13:39 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003