Artikelausdruck von Freestyle Duisburg


Handball:
(TV 1848 Weilburg e.V.)

4. März: Männliche Jugend durchweg erfolgreich

 
Männliche Jugend D – Bezirksliga A:JSG Mittelhessen I - JSG Kirchhain/Neustadt; 9:8 (5:4): Die Gäste aus Neustadt reisten als Tabellenführer mit dem klaren Ziel an, im letzten Rundenspiel mit einem Sieg den Meistertitel klar zu machen. Die weilburger Jungs in der JSG Mittelhessen konnten aber kämpferisch dagegenhalten und sich einen knappen Sieg sichern. Den Unterschied machte am Ende der überragende Marvin Jung im Tor aus, der den guten Gästetorwart noch in den Schatten stellte. Neben einigen freien Würfen konnte er allein 5 Siebenmeter-Würfe entschärfen. Mehr als ein halbes Dutzend Einzelaktionen, ein erfolgreicher Strafwurf sowie zwei gelungene Konter waren in der extrem torarmen Partie deshalb in der Summe nicht zum Sieg notwendig. Wenige Minuten vor dem Ende erzwang Samuel Georgi per Gegenstoß nach langer Torflaute mit dem Treffer zum 9:6 die Vorentscheidung. Neustadt gab sich zwar nicht ohne weitere Gegenwehr geschlagen, konnte aber nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Tore für Mittelhessen netzten sein: Julius Glotzbach (3/1), Jeremiah Wahler (3), Samuel Georgi, Johannes Schönwetter, Henning Schmidt (je 1).

Männliche Jugend E – Bezirksliga B: HSG Marburg/Cappel II - JSG Mittelhessen 5:24 (1:14): In der Partie gegen den Tabellenletzten hatten die Weilburger Buben einige Anlaufprobleme, ehe sie ihren Rhythmus fanden. Dann aber eröffneten Kilian Freihold und Carla Fürstenau den Torreigen mit 12 Treffern, ehe Theo Müller auch einmal einnetzen konnte. Die Residenzstädter zeigten sich zunehmend überlegen und verlagerten die Hauptaktionen in des Gegners Spielhälfte. So war es denn auch kein Wunder, dass die Gäste lediglich mit einem Gegentreffer in die Halbzeit gingen. Im zweiten Durchgang blieben die Weilburger tonangebend, obwohl Trainer Carlo Schulz munter durchwechselte. Tabea Langner erzielte zwei Tore, Moritz Habersetzer eines, sodass am Ende ein deutlicher Auswärtserfolg heraussprang. Bei der JSG gaben die Weilburger Julius Fischer, Henri Grün und Jasper Langner einen gut gelungenen Einstand. Die Torschützen für die JSG Mittelhessen: Kilian Freihold (12), Carla Fürstenau (8), Tabea Langner (2), Moritz Habersetzer und Theo Müller (je 1)

Weibliche Jugend A - Bezirksliga A: JSG Mittelhessen - KSG Bieber 22:27(10:16): Ohne Stammtorbhüterin gingen die Gastgeberinnen nervös in die Partie. Durch einen sehr hohe Fehlerquote lagen die Heimischen schnell mit 3:7 zurück, ehe man in die Partie fand. In den folgenden Minuten bis zur Pause konnte man den Vorsprung zwischenzeitlich auf 2 Tore verkürzen, jedoch kam Bieber immer wieder z einfachen Toren, die meist aus Fehlern der JSG resultirten. Grundsätzlich änderte sich im zweiten Durchgang nicht viel am Gesamtbild. Im letzten Spielviertel schien sich Bieber dem Sieg schon sicher zu sein und agierte oft zu ungenau und auch in das Spiel der Gäste schlichen sich Fehler ein. Die jungen Waldernbacher und Weilburger Damen kämpften sich nochmal heran und Celia Scherer markierte in der 52. Spielminute sogar das 21:23. Die Schlußphase verlief spannend, aber letztendölich ließ sich Bieber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Tore für die JSG Mittelhessen: Celia Scherer (12), Jara Hellemann (3), Lea Wagner (3), Sandra Stahl (2), Virginia Beck (2).

Weibliche Jugend D - Bezirksliga B: HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II - JSG Mittelhessen I 9: 28 (3: 14): Mit einer überzeugenden spielerischen Leistung fegten die Waldernbacher und Weilburger Mädchen den Tabellenletzten aus der eigenen Halle und bleiben im Rennen um Platz drei. Die Gäste dominierten gegen ein spielerisch schwaches Schlusslicht. Mitte der ersten Spielhälfte lagen die Gäste schon mit 8:1 in Front. Mit schnellem Umschalten von Deckung auf Angriff erspielten sich die Mädchen der JSG Mittelhessen immer wieder gute Chancen, auch die Anspiele an den Kreis saßen. Nach dem Wechsel änderte sich am Gesamtbild nichts. Durch vwermehrtes Wechseln in der Offensive kamen die Gastgeberinnen hier zwar etwas auf- der Erfolg war - auch aufgrund einer starken Leistung von Xandra Losacker im JSG-Tor, die reihenweise Bälle entschärfte - nie gefährtet. Tore: Selma Eber (9), Sophie Eber (6), Anna Winkel (6), Noemi Streubel (4), Joelle Widmann (2), Alica Nehl (1).
Weibliche Jugend D - Bezirksliga C: HSG Herborn/ Herbornseelbach - JSG MIttelhessen III 21: 6 (10: 3): Trotz der hohen Niederlage zeigte die dritte Mannschaft eine überzeugende Vorstellung und hielt die Niederlage gegen den spielstarken Tabellendritten in Grenzen. Die Mannschaft hatte einige Absagen (u.a. auch der Torwart) zu verkaraften. Mit Carina Klasen und Luisa Röpke stellten sich zwei Feldspielerinnen abwechselnd ins Tor, die beide eine gute Leistung zeigten. Obwohl die Gäste erst beim 1: 7 den ersten Treffer erzielten, war der Einsatz vor allem in der Abwehr hoch und immer wieder wurden durch großen Einsatz Bälle abgefangen und Torchancen verhindert, hier zeigten vor allem Jenna Schmid und Polly Wahler eine starke Leistung. Das eigene Angriffsspiel allerdings litt unter fehlenden Auswechselmöglichkeiten und mangelnder Bewegung vor dem gegnerischen Tor. So ergaben sich vergleichsweise nur wenige Torchancen, um das Ergebnis aus Sicht der einsatzfreudigen und bis zur letzten Minute kämpfenden JSG Mittelhessen noch erfreulicher zu gestalten. Tore: Polly Wahler (3), Luisa Röpke, Larissa Göbel, Carina Klasen (je 1).


Autor: mahe
Artikel vom 08.03.2017, 10:59 Uhr

© www.freestyle24.de 1995-2003