Die Vereinssportseiten für Duisburg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
Fußball
Basketball
American Football
Tischtennis
Tennis
Darts
Schwimmen
Boxen
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
Ju-Jutsu: (Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche Gelsenkirchen)
Eine Nachricht aus dem Portal Freestyle Gelsenkirchen
 
Kampfkunst in Zeiten von Corona

Seit dem Auftreten von Corona, vor mehr als einem Jahr, hat sich auch unser Leben als Kampfkünstler verändert. Seitens der Regierung gibt es wechselnde Verordnungen, die unser tägliches Leben mitunter stark berühren. Der Breitensport ist ausgebremst und per Gesetz ist der Freizeit- und Amateursportbetrieb grundsätzlich eingestellt. Es gelten Kontaktbeschränkungen, die Sportstätten und Kultureinrichtungen sind geschlossen. Der Individualsport ist zwar grundsätzlich erlaubt, aber stark eingeschränkt. Kampfkünstler können zwar trainieren, aber je nach Situationslage nur einzeln, was zum Beispiel bei praktizieren von Selbstverteidigungsarten sinnfrei oder nicht zielführend ist. Kampfkunstlehrer wie Hanshi Harms können praktisch nicht tätig sein, aber gerade diese bieten ihren Schülern viel mehr als nur körperliche Ertüchtigung. Sie sind Personen, denen man auch mal privaten Sorgen anvertraut. Während des Shutdowns fehlt vielen Menschen ein Ansprechpartner und die Gemeinschaft, um sich über persönliche Dinge auszutauschen. In vielen Trainingsgruppen entstehen Freundschaften und gesellige Runden, die nun nicht mehr vorhanden sind. Menschen vereinsamen. In Corona-Zeiten ist die Ausübung von Kampfkunst und Selbstverteidigungstraining in seiner bekannten und ursprünglichen Form nicht möglich. Folglich sind Ausweichkonzepte gefragt - virtuelles Training. Virtuelles Training ist das Erlernen und Weiterentwickeln von Fähigkeiten und Fertigkeiten in künstlichen, computer-basierten Welten. Derzeit ist Onlinetraining als Kompensation sehr angesagt. Per Videotechnik trainieren Individuen oder Gruppen zusammen. In diesem Zusammenhang werden für den Kampfsport Online-Wettkämpfe durchgeführt (mit Pokal und Urkunden für die Gewinner) aber auch Prüfungen einschließlich einer Graduierung abgehalten. Dies ist die große Gelegenheit für alle Menschen mit dem Wunsch nach Anerkennung. Hier kann man Fähigkeiten zeigen ohne störende blaue Flecken, blutender Nase oder Schweißflecken. Hermann Harms, als Kampfkunstlehrer, stellt sich da außen vor. Zum Selbstverteidigungstraining braucht man den realen Kontakt – und wenn es nur ein Sandsack, eine Mauer oder ein andere Gegenstand ist, der eine Störung verursachen kann. Am Ende des Tages braucht man jemanden, der gemachte Fehler erkennen und korrigieren kann. Durch den „Kontakt“ spürt man die Wirkung der Techniken am eigenem Körper und kann sich selbst abgleichen und abeichen – wenn man den will! Die Corona-Zeit hat für ihn nur einen Nutzen: die gewonnene Zeit zur Weiterentwicklung und Studium für seine Kunst und sich als Mensch zu verwenden und Kontakt zu Kampfkünstlern mit Interesse am realem Leben weiter zu pflegen.

TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 9643 mal abgerufen!
Autor: heha
Artikel vom 09.04.2021, 14:26 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5497 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 2386220 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 16.04. (Turn- und Rasensportverein (TURA) Bremen e.V.)
Tura bietet Übungen für das Wohnzimmer an
- 24.11. (WTKEMA Wing Tsun Kuen & Escrima Vereinigung)
"WTKEMA Wing Tsun" Sachbuch erschienen
- 23.06. (Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche Gelsenkirchen)
Red Dragon Award für Hanshi Harms
- 06.12. (Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche Gelsenkirchen)
Neue Schwarzgurte bei der Jutsu-Akademie-Harms
- 28.11. (Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche Gelsenkirchen)
13. Christmas-Seminar in Gelsenkirchen
- 19.05. (Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche Gelsenkirchen)
60 Jahre Kampfkunst Hermann Harms
- 16.10. (Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche Gelsenkirchen)
Jutsu-Akademie-Harms hilft Kinder stärken
- 15.10. (Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche Gelsenkirchen)
Ehrung für Hanshi Harms
- 29.09. (Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung an der St. Ludgeri-Kirche Gelsenkirchen)
Goju Ryu und Goshin Jutsu Seminar in Belgien
  Gewinnspiel
Welche Sportarten absolviert ein Teilnehmer eines Triathlons?

Schwimmen, Radfahren, Laufen
Radfahren, Laufen, Springen
Fußball, Tennis, Handball
Schwimmen, Radfahren, Surfen
  Das Aktuelle Zitat
Gerald Asamoah
Da krieg' ich so den Ball und das ist ja immer mein Problem.
     
 
Impressum | Datenschutz

© Freestyle24 1998-2018